Calendar Icon Gutschein 3 Jahre gültig
Euro Icon Kostenlos umtauschbar
Printer Icon Sofort selbst ausdrucken
GiftBox Icon Wunderschöne Geschenkbox
089 - 21 55 22 040
Stadt wählen

Claudia Stern und das wine&glory Weinloft in Köln

Hier ist jedes Detail aufeinander abgestimmt und die Gäste genießen aus mundgeblasenen Nude-Gläsern.
Ja, Claudia hätte sich auch den Beruf Innenarchitektin vorstellen können und man sieht es dieser Location durchaus an.

Mich fasziniert die Genusswelt vor allem deswegen, weil ich täglich Menschen kennen lerne, die die Natur
respektieren und genussvoll interpretieren. (Claudia Stern)

Mein Weinloft und Kochatelier ist im Herzen der Stadt ein feinsinniger inspirierender Ort. Warme Farben, Holz, Küchenblöcke aus Grauwacke und Eiche, überall stehen Weine, Accessoires und schöne Dinge
zum Entdecken. Du sitzt an blanken Holztischen und geniesst aus mundgeblasenen NUDE GLÄSERN.

Schon mit Anfang 20 gewann Claudia den Titel der besten Sommelière Deutschlands.

Die Arbeit mit den Gästen in meinem Elternhaus, einem traumhaften Gasthof in Baden, der heute zu den besten Essens- und Weinadressen rund um Freiburg gehört, machte mir schon als Teenager viel Freude.

Dann begann ich nach dem Abitur im besten Haus in Freiburg die Ausbildung zur Hotelfachfrau. Aber die kulinarische Weltreise mit meinem damaligen Freund sorgte dafür, dass ich den Weg zur Sommelière direkt einschlug.

Danach kamen grossartige Lernstationen: Schlosshotel Bühlerhöhe, dann Le Gourmet in München und schließlich das Le Canard in Hamburg.

Viele Wettbewerbe ermöglichten es mir schon mit 23 bester Sommelier Deutschlands zu werden.
Der Sieg bei der Trophée Ruinart öffnete mir die Türen der besten Weinhändler und Winzer auf der Welt. Ich durfte viel reisen und lernte noch mehr.

Das hat sich bis heute so weiter entwickelt. Die Selbstständigkeit mit VINTAGE und dann meiner erfolgreichen Agentur für Wein- und Eventmanagement und für die Weinzeitschrift VINUM, sowie die vielen bundesweiteren Masterclasses füllen mein Leben aus. Ich liebe das Lernen, Leben und Teilen mit Genussmenschen.

Steckbrief Claudia Stern

Dein Name: Claudia Stern
Geburtsort: Freiburg im Breisgau
Abschluss: Abitur, Weinakademikerin
Beruf: Sommelière

12 Fragen an Claudia

1. Woher kommt deine Leidenschaft für Genuss? 

Im elterlichen Gasthof in Baden und bei den Besuchen der Winzer und Genussproduzenten war mir früh klar, dass genau das meine Welt sein wird. Dann gewann mein erster Freund auch noch den Grand Prix Culinaire de Pierre Taittinger und wurde somit als einer der besten Köche der Welt ausgezeichnet. Damit war es um mich geschehen. Die Genusswelt hatte mich gefangen. 

2. Dein Lebensmotto? 

Leben, lieben, lachen.

3. Hast Du eine Lieblingsrebsorte oder eine Lieblingsweinregion?

Zeit für Champagner ist immer. Lieblingsrebsorte ist der Pinot Noir . Am liebsten aus dem Burgund, aber immer öfter auch aus Deutschland. Riesling ist meine weiße Lieblingstraube. 

4. Was ist du am liebsten zu deinem Lieblingswein?

Riesling und Pellkartoffeln mit Salzbutter und Quark ist mein einfachstes Lieblingsgericht.

Zu Champagner mag ich Schwarzbrot mit Lachstartar und zum Pinot Noir gerne asiatisch angehauchte Gerichte: Ente-Soja-Granatapfel…

5. Welcher Wein schmeckt dir gar nicht? 

Industrie-Prosecco.

6. Das schlimmste Desaster beim Weinkauf?

Ich war verliebt in einen Naturwein „Gemischter Satz“ vom Wiener Nussberg von Hajszan-Neumann – meinen Kunden und Gästen war der leider zu anstrengend. 10 Kisten stehen immer noch im Keller. 

7. Und dein größter Erfolg?

Ich habe einer alten Dame in Köln aus dem Klimaschrank einige Flaschen perfekt gelagerten Chateau Pétrus, Pichon-Baron und Palmer abgekauft. Sie war glücklich und hat das Geld in Likörchen und Fusspflege und Gourmetlieferdienst investiert.

8. Was ist dein heimliches Genuss-Laster?

Spät am Abend zum Wein Rohmilchkäse naschen.

9. Was ist die größte Sünde beim Weineinkaufen oder Verkosten?

Zu viel Parfüm bei Verkostungen und beim Weineinkaufen sich von Marken und Werbung leiten lassen. Lieber einen Fachmann fragen oder beim Seminar sein eigenes Genuss-Navigationssystem entwickeln.

 10. Dein Tipp an alle Sommeliers: Mit
welchem Trick oder Küchen-Know-How beeindrucke ich jeden?

Champagnerflasche beim Öffnen schräg halten und den Korken immer mit einem Tuch sichern. Beim Öffnen alter Flaschen – ganz einfach mit viel Gefühl langsam arbeiten, dann geht auch der fragilste Korken raus.
Gut hilft ein Zweizinken-Korkenheber.


11. Wein-Trends: Welcher aktuelle Hype ist in deinen Augen totaler Quatsch?

Primitivo aus Apulien. Viel Alkohol, wenig Klasse.

12. Wenn du nicht Sommelière wärst, was wärst du jetzt?

Innenarchitektin.

Menü
Miomente GmbH Kochkurse, Krimidinner, Weinproben, Gin-Tastings, Backkurse, Barista-Kurse Anonym hat 4,11 von 5 Sternen 488 Bewertungen auf ProvenExpert.com