Calendar Icon Gutschein 3 Jahre gültig
Euro Icon Jederzeit umtauschbar
Printer Icon Sofort selbst ausdrucken
GiftBox Icon Wunderschöne Geschenkbox
089 - 21 55 22 040
Stadt wählen

Wie züchte ich Pilze selber?

Züchte deine eigenen Champignons!

Vollkommen selbst angebaut, absolut Bio und richtig lecker! Mit einem einfachen Karton, ein bisschen Folie und Pilzsubstrat kannst du dein eigenes kleines Gewächshaus bauen und selbst Champignons züchten. Wir haben das mal für dich ausprobiert und verraten dir hier nochmal Schritt für Schritt, wie du deine eigenen Pilze züchtest. Bei uns sind die Champignons wirklich verdammt groß geworden und haben hervorragend geschmeckt. Besonders aufwendig war es übrigens nicht. Du brauchst nur einen ruhigen, perfekt temperierten Ort und Geduld und schon bald kannst du deine eigenen Bio-Champignons ernten, klein schnippeln, braten und genießen. Schau dir einfach unser Video und unsere Anleitung an! So haben wir es gemacht:

Anleitung zum Champignons selber züchten

So gehst du als Pilzzüchter vor!

Schritt 1 Die Faltdeckel senkrecht nach oben richten und die Folienränder der Substrat-Tüte über die Faltdeckelränder stülpen.

Schritt 2 Die Deckerde aus der Folientüte auf das Pilzsubstrat herausschütten und möglichst gleichmäßig verteilen. Die Erde schön locker und gleichmäßig auf dem Substrat verteilen, dabei nicht zu fest drücken.

Schritt 3 Die Folienränder der Substrat-Tüte wieder von den Faltdeckelrändern abziehen. Damit das Ganze nicht austrocknet und eine ideale Luftfeuchtigkeit gegeben ist, faltest du die Substrattüte locker und luftig wieder auf der Deckerdeschicht zusammen.

Besiedlungsphase:

Jetzt solltest du deine Box für eine perfekte Besiedlungsphase, in der die Pilzmyzelfäden einwachsen, bei mindestens 20 °C bis und maximal 24°C an einen sicheren Ort stellen. Die Deckerde wird in dieser Phase also mit weißgrauen Pilzmyzelfäden überzogen und das dauert je nach Umgebungstemperatur 10 bis 20 Tage. Du solltest deine Box mindestens fünf Tage ruhen lassen und erst dann zum ersten Mal kontrollieren, ob sich etwas tut. Nach diesen fünf Tagen solltest du alle zwei bis drei Tage behutsam checken, ob weiß graue Pilzmyzelfäden die Deckerdeschicht, so 1-2 cm unterhalb der Oberfläche der Deckerde, durchsponnen haben.

Wachstumsphase:

Wenn nun das Pilzmyzel, das weiß und watteartig aussieht, die Deckerde komplett besiedelt hat, kannst du die Wachstumsphase der Pilze durch Senken der Umgebungstemperatur und eine erhöhte Sauerstoffzufuhr einleiten. Das geht so:

Schritt 1: Stülpe wieder wie ganz zu Anfang die Folienränder der Substrat-Tüte über die Faltdeckelränder. Der Karton ist damit komplett von innen vor Feuchtigkeit geschützt.

Schritt 2: Wenn die Oberfläche der Deckerde mit Pilzmyzel überwuchert sein, kannst du die Deckerde mit einer Gabel oder einem Messer an der Oberfläche  ca. 1 cm tief aufkratzen.

Schritt 3: Ziehe die gelochte Abdeckfolie als Abdeckung über die Faltdeckelränder. Das ergibt dein eigenes Mini-Pilzgewächshaus, das die Luftfeuchtigkeit optimiert und eine ideale Durchlüftung ermöglicht.

Schritt 3: Lagere deine Box nun kühler, bei 15°C bis maximal 18°C, damit aus der Kultur nun Pilze entstehen können. Tue nichts und lasse deine Bio-Champignons einfach wachsen!

Ernte:

Zum Ernsten drehst, brichst oder schneidest du die Pilze behutsam von der Pilzkultur ab und befreist sie nach der Ernte von Stielresten und überreifen Pilzen.

Es wurden keine Ergebnisse gefunden, die deinen Suchkriterien entsprechen.
Miomente GmbH hat 3,98 von 5 Sternen 574 Bewertungen auf ProvenExpert.com