Calendar Icon Gutschein 3 Jahre gültig
Euro Icon Jederzeit umtauschbar
Printer Icon Sofort selbst ausdrucken
GiftBox Icon Wunderschöne Geschenkbox
089 - 21 55 22 040
Stadt wählen

Österreichische Kaffeespezialitäten von A-Z

Im Wiener Kaffeehaus

Die Wiener Kaffeehäuser sind weltbekannt für ihre einzigartigen Kaffeevariationen, die oftmals sehr kreative Namen tragen. Wisst ihr, was der Österreicher unter Einspänner oder Kapuziner versteht? Wollt ihr wissen, was ihr serviert bekommt, wenn ihr euch in Österreich eine Melange, einen Verlängerten oder einen Braunen bestellt? Hier findet ihr ein kleines Lexikon zu den österreichischen Kaffeespezialitäten!

Was versteht man in Österreich unter einem Mokka?

Fast alle typisch österreichischen Kaffeespezialitäten werden mit frisch gebrühtem Mokka hergestellt. Aber was ist Mokka?

  • Unter Mokka versteht der Barista einen starken, schwarzen Kaffee, der am ehesten mit dem italienischen Espresso vergleichbar ist, aber mit etwas mehr Wasser zubereitet wird. Wer in Österreich einen Mokka bestellt, erhält einen „kleinen Schwarzen“.
  • Im Unterschied zum italienischen Espresso wird für den österreichischem Mokka allerdings eine andere Bohnensorte verwendet. Die Bohnen für den österreichischen Mokka stammen dabei meist aus dem Jemen oder Äthiopien. Die jemenitische Stadt „Al Mukah“ am Roten Meer war früher als wichtige Kaffeehandelsstadt bekannt. Von ihr wurde auch der Name „Mokka“ abgeleitet. Die Kaffeebohnen für den Mokka werden noch stärker geröstet als für den italienischen Espresso.
  • Mit dem türkischen oder griechischen Mokka hat der österreichische Mokka aber nur wenig gemein. Der türkische Mokka wird in einer kleinen Kupferkanne (Ibrik) mit Zucker mehrfach aufgekocht und zusammen mit dem staubfein gemahlenen Kaffeesatz serviert. Der österreichische Mokka kommt – wie der italienische auch – aus der  Espressomaschine.

Melange

Die Melange oder auch Wiener Melange zählt zu den bekanntesten Kaffeespezialitäten in Österreich. Der Name „Melange“ (aus dem Französischen „Gemisch“) beschreibt dabei die Mischung aus Kaffee mit Milch, Zucker, Honig oder Kakao.

Woraus besteht die Kaffeespezialität: Eine Melange besteht aus einem mit Wasser verlängerten Mokka, der mit heißer Milch aufgegossen und mit einer Milchschaumkrone verziert wird. Manchmal wird die Melange auch mit Zucker, Honig oder Kakao verfeinert.

Was ist der Unterschied zwischen Melange und Cappuccino: Eine Melange ist einem Cappuccino sehr ähnlich, bei beiden Kaffeespezialitäten wird zu gleichen Teilen Milch mit Kaffee vermischt. Für den Cappuccino allerdings wird ein Espresso verwendet, für die Melange ein Mokka – daher ist die Melange etwas weniger stark als der Cappuccino.

Im Wiener Kaffeehaus - Österreichische Kaffeespezialitäten: Melange oder Wiener Melange mit Milchschaum

Kapuziner

Der Kaffee mit Sahne- oder Schlagobershaube ist für seine typische bräunliche Farbe bekannt, die dem Braun einer Kapuzinerkutte ähneln soll.

Woraus besteht die Kaffeespezialität: Unter einem Kapuziner versteht man einen Mokka mit wenig flüssigem Schlagobers. Schlagobers ist in Österreich ein anderes Wort für Schlagsahne.

Wie sieht die Kaffeespezialität aus: Der schwarze Mokka wird mit flüssiger Sahne verfeinert und erhält dann seine typische bräunliche Farbe, die ähnlich der Farbe einer Kapuzinerkutte ist. Deshalb wurde dieser Kaffee auch „Kapuziner“ getauft. Gelegentlich wird dann noch eine Haube aus geschlagener Sahne auf den Kapuziner gesetzt.

Im Wiener Kaffeehaus - Österreichische Kaffeespezialitäten: Kapuziner mit Schlagsahne

Brauner

Ein kleiner oder großer Brauner ist eine andere Bezeichnung für einen Kaffee mit einem Schuss Milch.

Woraus besteht die Kaffeespezialität: Ein Brauner besteht aus einem einfachen und doppelten Mokka mit sehr wenig Milch oder Schlagobers. Die Milch oder Sahne wird dabei in einem eigenen Kännchen separat serviert. So kann der Kaffeeliebhaber das Mischverhältnis selbst bestimmen.

Wie sieht die Kaffeespezialität aus: Durch den Schuss Milch erhält der schwarze Mokka eine bräunliche Färbung. Diese Farbe war ausschlaggebend dafür, dass man diese Kaffeespezialität „Brauner“ getauft hat. Der Zusatz „kleiner“ oder „großer“ Brauner bezieht sich auf die Größe des Mokka.

Im Wiener Kaffeehaus - Österreichische Kaffeespezialitäten: Kleiner oder großer Brauner mit einem Schuss Milch

Einspänner

Der Einspänner ist ebenfalls ein Klassiker unter den Kaffeevariationen in Österreich und ist zudem ein echter Hingucker! Er verdankt seinen Namen den einspännigen Pferdefuhrwerken. Deren Kutscher hielten das Henkelglas, auch Einspännerglas genannt, in der einen und die Zügel des Pferdefuhrwerks in der anderen Hand. Durch die dicke Schlagobersschicht blieb der Kaffee länger warm.

Woraus besteht die Kaffeespezialität: Ein Einspänner besteht aus frisch gebrühtem Mokka, der mit geschlagenem Schlagobers verfeinert wird.

Wie sieht die Kaffeespezialität aus: Ein Einspänner ist bekannt durch seine Schlagobershaube und wird in einem klassischen durchsichtigen Einspännerglas mit Henkel serviert.

Verlängerter

Ein Verlängerter ist ebenfalls ein Klassiker im Wiener Kaffeehaus. Bei dieser Kaffeevariante handelt es sich um einen Mokka, der mit heißem Wasser gestreckt beziehungsweise verlängert wird.

Woraus besteht die Kaffeespezialität: Man unterscheidet zwischen einem klassischen Verlängerten, der aus einem Mokka und einem Schuss heißem Wasser besteht und einem verlängertem Braunen, der sich aus Mokka, einem Schuss Milch und heißem Wasser zusammensetzt.

Wie sieht die Kaffeespezialität aus: Ein klassischer Verlängerter sieht nach etwas wässrigem schwarzem Kaffee aus.

Im Wiener Kaffeehaus - Österreichische Kaffeespezialitäten: Verlängerter mit Wasser verdünnt

Von Ribisel, Fisolen und Golatschen! Österreich ist bekannt für seine kulinarischen Köstlichkeiten, doch oft heißen diese anders als in Deutschland. In unserem kleinen Österreich-Wörterbuch für Genießer verraten wir, was hinter Karfiol, Vogerlsalat und Powidl steckt, damit du das nächste Mal auf der Skihütte mit deinem Wissen punkten kannst!

Schwing den Kochlöffel, entfache das Feuer am Herd und entdecke die authentische, österreichische Küche. Bei unseren Kochkursen in Wien erfährst du, wie ein echtes Wiener Schnitzel knusprig-zart brätst, was Fisolgemüse oder ein Fogosch ist und warum alle Österreicher resche Backhendl lieben.

Unsere Kochkurse in Wien

Miomente GmbH hat 3,98 von 5 Sternen 574 Bewertungen auf ProvenExpert.com