Calendar Icon Gutschein 3 Jahre gültig
Euro Icon Kostenlos umtauschbar
Printer Icon Sofort selbst ausdrucken
GiftBox Icon Wunderschöne Geschenkbox
089 - 21 55 22 040
Stadt wählen

Essen für Verliebte – Menü zum Valentinstag

Be my Valentine!

Es gibt Momente, da reichen Luft und Liebe – und vielleicht noch ein prickelnder Drink! Aber, liebe Verliebte, Verlobte und Verheiratete, ein romantisches Dinner, selbst gekocht, nett angerichtet und perfekt inszeniert, bleibt immer noch die allerschönste Liebeserklärung. Nutzt diesen Valentinstag und zeigt eurem Schatz am 14. Februar mit einem schicken Menü, wie sehr euer Herz für die Zweisamkeit schlägt. Die Rezepte haben wir schon mal für euch entwickelt, jetzt müsst ihr nur noch Zutaten und Zeit in die Waagschale werfen.

Gelbe Tomatensuppe * Lila Risotto * Chocolate Lava Cake

Vorspeise
Gelbe Tomatensuppe mit Sellerie

Farbenfroh, leicht und einfach zu machen: Durch die rosarote Brille fällt das auf den ersten Blick vielleicht gar nicht so auf, aber dieses scharfe Tomatensüppchen tarnt sich heute mal in sonnigem Gelb. Es versprüht schon einen Hauch Frühlingsgefühle, heizt aber gleichzeitig an nasskalten Februartagen richtig gut ein. Auch wenn die ganz frisch Verliebten unter uns das an so einem Tag wie heute wahrscheinlich nicht nötig haben. Also, einfach genießen!

Tomatensuppe, gelb

Zutaten:

  • 2 Schalotten
  • 1 kleines Stück Ingwer
  • 1 kleines Stück frischer Kurkuma (Pulver geht auch)
  • 1 getrocknete Chilischote
  • 500 g gelbe Tomaten
  • 1/2 Sellerieknolle
  • 2 EL Olivenöl
  • 1 Prise Zucker
  • 500 ml Gemüsebrühe
  • Salz
  • Pfeffer
  • Meersalz

So geht’s:

  1. Schalotten schälen und fein schneiden. Ingwer ebenfalls schälen und fein hacken oder reiben. Kurkuma sehr fein hacken. Chilischote zerbröseln.
  2. Tomaten halbieren. Sellerie schälen und in Stücke schneiden. Schalotten, Ingwer, Kurkuma und Chili in 1 EL heißem Öl dünsten. Tomaten dazugeben, kurz mitbraten, mit Zucker karamellisieren und die Brühe aufgießen. 10 Minuten sanft simmern lassen.
  3. Die Selleriestücke im restlichen Öl anbraten. Sie dürfen ruhig leicht bräunen. Kräftig mit Salz und Pfeffer würzen.
  4. Suppe pürieren und nach Belieben mit Salz und Pfeffer abschmecken. Die Selleriestücke beim Anrichten in die Suppe geben.

Hauptspeise
Rezept: Lila Risotto mit Rote Bete

Risotto ist Liebe! Es schmeckt cremig, sämig, würzig, nach Geborgenheit, Wohlfühlen und Glück. Selbst die Zubereitung ist sinnlich. Mit liebevoller Hingabe gibt man behutsam kleine Mengen siedender Brühe in den herrlich nach Zwiebeln, Öl und Knoblauch duftenden Reis. Rührt ununterbrochen, lässt die runden Körner nicht aus den Augen und beobachtet mit Zuversicht, wie sie Kelle für Kelle anschmiegsamer und geschmeidiger werden.

Rote Bete Risotto

Zutaten:

  • 2 kleine Rote Bete

  • 2 Karotten (gerne lilafarben)

  • 1 Apfel
  • 1 Stange Sellerie
  • 2 Schalotten

  • 1 Knoblauchzehe

  • Olivenöl
  • 250 g Risottoreis (Arborio)

  • 1 guter Schuss Weißwein

  • 4 kleine Zweige Rosmarin

  • 500 – 100 ml Gemüsebrühe

  • 1 Handvoll geriebener Parmesan (nach Belieben auch mehr) 

  • 1 EL Butter

So geht’s:

  1. Rote Bete, Karotten, Apfel und Sellerie waschen und putzen. Alles in Stücke schneiden, in einen Entsafter geben und entsaften. Wer keinen Entsafter besitzt, kann auch einfach fertigen Rote-Bete-Saft (200 ml) kaufen.
  2. Schalotten schälen und fein hacken. Brühe in einem kleinen Topf erhitzen und sanft köcheln lassen.
  3. Etwas Olivenöl in einem großen Topf erhitzen. Schalotten und Knoblauch darin glasig dünsten. Reis kurz darin mit andünsten.
  4. Reis mit einem kräftigen Schuss Weißwein ablöschen, Rosmarin hinzufügen und unter Rühren eine Kelle Brühe hinzugeben. Sobald die Brühe vom Reis komplett aufgenommen worden ist, mit der nächsten Kelle auffüllen. Nach ein paar Kellen statt Brühe den Rote-Bete-Saft zugießen. Dabei die ganze Zeit rühren. Eventuell mit Brühe weitermachen. Wiederholt den Vorgang mit der Flüssigkeitszufuhr so lange, bis der Reis al dente ist (die Brühe muss nicht komplett verbraucht werden). Nun den Topf von der heißen Platte nehmen.
  5. Zum Schluss Butter und Parmesan unterrühren. Lila Risotto mit geriebenem Parmesan on top servieren.

Unser Tipp: Etwas Ziegenfrischkäse, mit Honig beträufelt und mit Thymianblättchen als Topping, auf das Risotto geben.

Nachspeise
Rezept: Chocolate Lava Cake

Vorsicht! Dieses kleine Dessert könnte euch heute Abend den Rang ablaufen und zum Höhepunkt des Abends avancieren. Nicht nur die Süßen wird dieser Kuchen in Ekstase versetzen, auch die Scharfen, Herzhaften und Sauren wird der Chocolate Lava Cake in seinen Bann ziehen. Da geht was, versprochen!

Chocolate Lava Cake

Zutaten:

  • 170 g Butter
  • 170 g Zartbitterschokolade
  • 6 Eier (Gr. M)
  • 160 g Zucker
  • 90 g Mehl
  • Puderzucker
  • kleine Backformen (rund oder herzförmig; gelingt auch in Muffinformen)

So geht’s:

  1. 8 ofenfeste Förmchen (ca. 9 cm Durchmesser) mit Butter einfetten.
  2. Schokolade grob hacken und mit Butter über dem heißen Wasserbad schmelzen. Lauwarme Masse mit Eiern, Zucker und Mehl im Mixer oder mit dem Pürierstab verrühren, dabei möglichst wenig Luft einarbeiten.
  3. Förmchen zu zwei Dritteln mit dem Schokoladenteig füllen.
  4. Chocolate Lava Cakes bei 180 °C im vorgeheizten Backofen ca. 10–12 Minuten backen, so dass der Kern noch flüssig ist.
  5. Cakes mit einem Messer vorsichtig vom Rand lösen und auf Teller stürzen. Mit Puderzucker bestreuen und noch warm servieren.

Unser Tipp: Wer auf Nummer sicher gehen will, dass am Abend auch wirklich was läuft, backt die Cakes einmal zur Probe und testet die heimischen Bedingungen von Förmchen und Ofen aus.

Miomente GmbH hat 3,97 von 5 Sternen 569 Bewertungen auf ProvenExpert.com