089 - 215 52 20 40
Stadt wählen

Jamie Olivers Weihnachtskochbuch – Meet & Greet

Weihnachtliche Rezepte von Jamie Oliver

An Weihnachten bekocht Starkoch Jamie Oliver nur seine Liebsten. Dank seines neuen Kochbuchs dürfen wir jetzt aber alle Jahre wieder von Jamie Olivers guten Rezeptideen profitieren!

Wir trafen den „Naked Chef“ letzte Woche bei einer Buchpräsentation in München. Gerade ist sein Weihnachtskochbuch erschienen, übrigens sein 19. Kochbuch insgesamt. Natürlich hat der britische Profikoch bei seinem Besuch in Deutschland jede Menge Pressetermine. Aber sobald er in Jeans und Turnschuhen den Raum betritt, uns freundlich begrüßt und zu erzählen beginnt, ist von „business as usual“ keine Spur. Wenn Jamie von weihnachtlichen Familienrezepten, der perfekten Aroma-Kombination, knusprig gebratener Ente, Truthahn-Chowder oder seinem „Pink Pepper Negroni“, einem würzigen Drink, schwärmt, wird es richtig heimelig. Wild gestikulierend und nie um eine Anekdote verlegen, erweckt der Showkoch seine Gerichte für uns auch ohne Küche ein kleines bisschen zum Leben.

Wir blättern mit euch durchs wunderschöne Weihnachtskochbuch

Jamie Oliver, Weihnachtskochbuch, DK Verlag Hier kommen Jamie Olivers “greatest Hits” zu Weihnachten. So nennt er sein über viele Jahre weiter entwickeltes Rezept-Sammelsurium. So viele gute Ideen! Da möchte man gleich alle kommenden Weihnachtsfeste kulinarisch durchplanen. Es ist ein sehr gutes Gefühl, ab jetzt mit wunderbaren süßen und salzigen winterlichen Rezepten versorgt zu sein – Brot, Gebäck, Kuchen, Geschenke aus der Küche, vegetarisch und vegane Gerichte, brillante Resteverwertung, kalte und warme Getränke mit und ohne Alkohol. Jamie Oliver hat einfach an alles gedacht! Und das Beste: Die meisten Rezepte sind auf die gleiche Ofentemperatur ausgerichtet, so dass ihr sie prima parallel zubereiten und den kompletten Platz im Ofen effizient ausnutzen könnt. Clever, was?! Unser Fazit: dieses wundervolle Weihnachtskochbuch ist ein absolutes Musthave für alle Koch- und Genussfreunde, die Weihnachten über alles lieben.

Auch ohne Herd heizt Jamie Oliver gut ein

Nora Unterbruner und Daphne Rohling vom Entdeckermagazin beim Interview mit Jamie Oliver
Entdeckermagazin Miomente beim Meet & Greet mit Jamie Oliver
“Es sind auch ein paar spezielle Cocktailrezepte dabei. Für die speziellen Gäste. Ich meine, jeder von euch hat doch so eine Tante oder einen Onkel, die oder der sagen wir mal einen kleinen Schubs zur Aufheiterung gebrauchen könnte, oder? Für diese Fälle findet ihr in meinem Buch die passenden Drinks.”

Der weltberühmte TV-Koch gibt sich locker, unterhaltsam und alles andere als abgehoben. Seine Begeisterung ist ansteckend und man möchte am liebsten gleich in dem druckfrischen Wälzer schmökern, alle Gerichte nachkochen und vor allem probieren. Ein klitzekleines bisschen Weihnachtsstimmung und Vorfreude auf Heilig Abend machen sich breit. Was ihn dazu bewogen hat, ein Weihnachtskochbuch zu schreiben, wird schnell klar:

Er liebt dieses himmlische Fest! Die kleinen Rituale, das Zusammenkommen mit Freunden und Familie und natürlich das gemeinsame Kochen und Genießen. Auf die Frage, ob er Weihnachten noch selbst kocht, lächelt er nur müde. “Natürlich! Wer sonst?” Die Leute in seinem Umfeld erwarten das: „Normalerweise lädst du 30 Leute zum Essen ein und am Ende kommen vielleicht 20. Wenn ich 20 einlade kommen 30. Aber das ist völlig okay!“ Unterhaltsam und humorvoll weiht der Starkoch uns in kleine Familiengeheimnisse ein und versorgt uns mit brandheißen Tipps für einen gelungenes Fest. (siehe weiter oben die speziellen Drinks)

Was natürlich besonders toll ist, gesteht Oliver: “An Weihnachten hat (fast) jeder frei.” Auch er als extrem arbeitswütiger und viel beschäftigter Mann, der ständig unterwegs ist, gönnt sich jedes Jahr eine Auszeit. “Dann zählt nur meine Familie. Und da geht es wohl nicht nur mir so. Selbst die größten “Workaholics” fahren Weihnachten einmal runter.” Jamie schmunzelt ein bisschen, “abgesehen von den Leuten in der Notaufnahme. Die haben leider an den Feiertagen einen harten Job!”

Wusstet ihr, dass an diesen Tagen die meisten Küchenunfälle passieren? Eigentlich logisch, wann sonst steht schon noch die halbe Welt gleichzeitig Herd? Alle wollen es perfekt machen, planen lange im Voraus, laden Freunde und Familie ein und wollen das schönste aller Weihnachtsfeste ausrichten und erleben. Und natürlich schwingt da auch der ein oder andere das feierlich geschliffene Küchenmesser, der in diesen Dingen eher ungeübt ist. Und genau denen möchte Jamie Oliver mit seinem neuen Weihnachtskochuch unter die Arme greifen und alle Jahre wieder ein köstliches Weihnachten bescheren.

Siebzehn Jahre hat er die wunderbaren Rezepte weiterentwickelt und optimiert. Er hat sich extrem viel Mühe gegeben und wollte es absolut perfekt machen. Denn er sagt selbst: „So ein Buch kann ich nur einmal schreiben, daher habe ich mich mächtig ins Zeug gelegt.“ Wir finden, das ist ihm hervorragend gelungen! Allein beim Durchblättern wird uns schon ganz weihnachtlich ums Herz und das Wasser läuft uns im Mund zusammen.

Jamie Oliver signiert sein Weihnachtskochbuch beim Interview mit dem Entdeckermagazin Miomente

Geschenkidee: Lasst es krachen!

Diese englische Tradition legt Jamie Oliver uns wärmstens ans Herz! “Nicht alles muss man kopieren. Aber dieser Brauch ist einfach erheiternd.” Die als Knallbonbons verpackten kleinen Geschenke lockern die Stimmung. Jamie Oliver plaudert wieder aus dem Nähkästchen. Er gibt uns den Tipp, die Cracker vorher zu manipulieren und lahme Sprüche gegen wirkliche Knaller auszutauschen. Er hat vor einigen Jahren zum Beispiel einer etwas  verknöcherten Tante, eine Packungsbeilage von Viagra in ihren Cracker geschmuggelt. Die las sie dann nichtsahnend laut beim Weihnachtsessen vor! Das Gelächter war groß und die Leute lagen unter dem Tisch. “Sie selbst nahm es aber auch mit Humor,” versichert uns Jamie Oliver immer noch amüsiert.

Menü