Calendar Icon Gutschein 3 Jahre gültig
Euro Icon Kostenlos umtauschbar
Printer Icon Sofort selbst ausdrucken
GiftBox Icon Wunderschöne Geschenkbox
089 - 21 55 22 040
Stadt wählen

Vegan Lunch Date in München: Marion Obermaier und Tereza Pavouková

Marion Obermaier und Tereza Pavouková
Das sympathische Team von Vegan Lunch Date in München.
Bunter Lunch in der Box
Aus besten veganen Bio-Zutaten

Unsere Begeisterung für veganes Kochen und Essen ist so groß, dass wir sie mit so vielen Menschen wie möglich teilen möchten. ⁠Ohne Besserwisserei und erhobenem Zeigefinger, dafür mit viel Freude am Kochen und Genießen.

Von frischem Gemüse und Kräutern können wir nie genug bekommen und es gibt für uns nichts Schöneres, als daraus immer wieder neue Köstlichkeiten entstehen zu lassen. Dafür verbringen wir gerne viele Stunden in unserer wunderbaren VEGAN LUNCH DATE Küche in München.

Kochen macht mich entspannt und glücklich.
Und weil ich auch glückliche Tiere mag, koche und esse ich vegan. (Marion)

To eat vegan doesn’t mean you eat a tasteless lettuce or plain beans all the time. I love to show people they can eat delicious food, that is good for your body and kind to the animals and the planet. (Tereza)

Marion Obermaier von Vegan Lunch Date
Salatjunkie und Markenmacherin mit Genussleidenschaft

12 Fragen an Marion

1. Woher kommt deine Leidenschaft für Genuss? Ich habe schon immer gerne gekocht und gebacken. Als Kind habe ich viele glückliche Stunden mit Mama und Oma in der Küche verbracht und schon früh gelernt, wie man aus einfachen Zutaten – oft aus dem eigenen Garten – eine herrliche Mahlzeit oder duftendes Gebäck zubereitet. Das Thema „vegan“ kam vor ein paar Jahren in mein Leben und aus der anfänglichen Neugier, wie Genuss auch ohne tierische Zutaten entstehen kann, ist eine große Leidenschaft geworden, der ich mich nun auch zu 100% beruflich widme. 

2. Dein Lebensmotto? Leben und leben lassen.

3. Was war deine Leibspeise als Kind? Klassische Lasagne!
Inzwischen habe ich meine vegane Variante gefunden, bei der ich nichts vermisse. Auch meine Kinder lieben sie.

4. Welches Gericht ist dein Dauerbrenner? Ofengemüse und Salat.
Ich liebe jede Form von Grünzeug und es wird mir nie langweilig, immer neue Kombinationen mit unterschiedlichsten Gewürzen, Dressings, Toppings und Kräutern auszuprobieren. Außerdem: die einfachste Art, Gemüse zu verwerten, das vielleicht nicht mehr ganz top frisch ist

5. Was schmeckt dir gar nicht? Erdbeeren!
Die meisten Leute können es kaum glauben, aber viele Obstsorten lösen bei mir eher Grusel als Genuss aus. Ein paar Ausnahmen gibt es aber und ohne Apfel und Bananen würde auch mir definitiv etwas fehlen.

6. Dein schlimmstes Desaster in der Küche?An ein richtiges Desaster kann ich mich nicht erinnern. Aber natürlich kommt es immer wieder vor, dass etwas nicht so gelingt, wie man es sich vorgestellt hat. Dann würde ich vor lauter Frust am liebsten alles direkt entsorgen und von vorne beginnen. Von meiner Kollegin Tereza habe ich aber gelernt, dass man fast jedes Gericht noch retten kann. Manchmal kommt dabei sogar etwas richtig Spannendes raus.

7. Und dein größter Erfolg? Zusammen mit Tereza ein eigenes Unternehmen zu gründen, das sich ausschließlich der veganen Küche widmet. Unsere Mission ist es, unsere Begeisterung für pflanzliches Kochen und Genießen mit so vielen Menschen wie möglich zu teilen. Das tun wir mit unseren gesunden Lunchboxen für Firmen und in unseren Kochkursen und Caterings.

8. Was ist dein heimliches Genuss-Laster? Schokolade! Es vergeht kaum ein Tag, an dem ich nicht davon nasche. Inzwischen gibt es ja auch richtig gute vegane Sorten … Mhm!

9. Was ist die größte Sünde beim Kochen? Sich gar nicht erst an den Herd zu trauen. Ich höre immer wieder, dass Leute von sich behaupten, nicht kochen zu können und es dann auch einfach nicht machen. Dabei kann man schon mit ganz wenig Know How und Übung ganz wunderbare Köstlichkeiten zaubern, die garantiert jedes Fertiggericht in den Schatten stellen

10. Dein Tipp an alle Hobbyköche? Eine „Geheim-Zutat“ in der veganen Küche ist Aqua Faba, das Abtropfwasser von Kichererbsen. Dieses lässt sich wie Eiweiß zu Schnee schlagen und gibt einigen pflanzlichen Gerichten den entscheidenden Twist. In unseren Kursen verarbeiten wir es z.B. zu Mousse au Chocolat und Baiser-Gebäck. Das hat noch jeden fasziniert!

11. Veganismus-Trends: Welcher aktuelle Hype ist in deinen Augen totaler Quatsch? Auch wenn ich froh bin, dass immer mehr vegane Produkte und Alternativen auf den Markt kommen, könnte ich persönlich auf die rasant wachsende Auswahl an Wurst-, Fleisch- und Käse-Ersatzprodukten verzichten. Aber wenn es einigen Menschen hilft, sich zunehmend pflanzlich zu ernähren, dann haben sie bestimmt auch ihre Berechtigung.

12. Wenn du nicht Köchin wärst, wärst du jetzt…? Der erfahrene Küchen-Profi von uns beiden ist Tereza. Ich war und bin bis heute keine professionell ausgebildete Köchin, sondern habe erst 2020 meine Leidenschaft zum Beruf gemacht. Vorher war ich als Markenberaterin für Agenturen und Unternehmen tätig. Mit VEGAN LUNCH DATE baue ich mir jetzt meine eigene Marke rund um mein Herzensthema auf.

Tereza Pavouková von Vegan Lunch Date
Profi-Köchin mit Sterne-Erfahrung und riesigem Rezeptschatz

12 Fragen an Tereza

1. Woher kommt deine Leidenschaft für Genuss? I love to eat and I find it very satisfying to prepare a good food by yourself. I enjoy the process – putting things together, cutting vegetables, smelling spices and herbs, tasting, working with my hands and create a delicious meal, that makes me and others happy. I find vegan cooking also much more creative, trying new ways and tricks how to replace the traditional animal products.

2. Dein Lebensmotto? Have fun!

3. Was war deine Leibspeise als Kind? Grießbrei with Kakao, Puderzucker, Zimt and little pieces of Butter.

4. Welches Gericht ist dein Dauerbrenner? Bowl of vegetable curry with basmati rice.

5. Was schmeckt dir gar nicht? Meat! Never liked it – even as a child. But as a vegetarian – don’t like okra, maybe just haven’t tasted the good one…

6. Das schlimmste Desaster in der Küche? Nothing big as far as I can remember. There are many small disasters everyday even in the professional kitchen – too much salt, too much garlic, you burn things, you forget some ingredient, you drop the tray with carefully prepared cakes…But everything can be fixed, and you can always start again from the beginning… Happens to all of us 🙂

7. Und dein größter Erfolg? Every time someone compliments me on the dish I made for them and every time I do something that I thought impossible before.

8. Was ist dein heimliches Genuss-Laster? Milka chocolate with hazelnuts – from time to time I just eat the whole bar like nothing…

9. Was ist die größte Sünde beim Kochen? Dull knives – cooking gets so much more easier with sharp knives. And not using quality ingredients – it makes a big difference – to the taste and to your health.

 10. Dein Tipp an alle Hobbyköche? From my time cooking at fine-dining restaurants – it is in the details! Remember the eyes eat too – make a nice presentation – with interesting plates, composition of the meal, decoration – take inspiration from chefs Instagram accounts 🙂
And – add salt, add sugar, add lemon juice. Just a little can bring out all the flavours from any dish.

11. Veganismus-Trends: Welcher aktuelle Hype ist in deinen Augen totaler Quatsch? Can’t think of any…I love to see that vegan cooking and baking is getting so popular on social media like Instagram and TikTok. It helps promote it to a wide spectrum of people and inspire them to try it out!

12. Wenn du nicht Koch wärst, wärst du jetzt…? Probably working with animals, as a kid I wanted to be a veterinarian or marine biologist 🙂

Das Genussteam von Vegan Lunch Date
Zwei Powerfrauen, die es gern vegan mögen!
Zimtschnecken ohne Eier, Butter oder Sahne
Dafür mit ganz viel Mhhhm!

Menü
Miomente GmbH hat 4,08 von 5 Sternen 495 Bewertungen auf ProvenExpert.com