Calendar Icon Gutschein 3 Jahre gültig
Euro Icon Jederzeit umtauschbar
Printer Icon Sofort selbst ausdrucken
GiftBox Icon Wunderschöne Geschenkbox
089 - 21 55 22 040
Stadt wählen

Ei like: Großes Special zu Ostern – Eier pochieren, färben, marmorieren

Ode ans Ei! An Ostern feiern wir Eier in jeglicher Form im ganz großen Stil. Ob aus Plastik, Schokolade oder vom Huhn – beim Fest der Auferstehung haben sie Hochkonjunktur. Aber Osterfeierei hin oder her – wir lieben das gesunde und so vielseitige Lebensmittel das ganze Jahr und verraten euch hier ein paar geniale Food Hacks rund um die ovalen Lieblinge. Wer Eier färben will und nach einer natürlichen Methode sucht oder nicht weiß, was er nach dem Ausblasen mit Dotter und Eiweiß machen soll, findet bei uns passende Tipps.

1. Eier pochieren – mit Gelinggarantie

Pochiertes Ei - Eis-Special - Entdeckermagazin - Miomente

Pochierte Eier sind der Instagram-Star! Kaum etwas sieht so überwältigend lecker aus wie flüssiges Eigelb, das auf Pasta, Reis, knackige Salate, knusprigen Toast mit Bacon oder Avocado fließt und sich mit dem Gericht zu einem leckeren Ganzen verbindet, schon bevor ihr es in den Mund geschoben habt. Aber viele trauen sich an die Zubereitung der genialen Erfindung eines pochierten Eis nicht wirklich heran. Beim Gedanken, ein Ei ohne Schale in siedendes Wasser zu schmeißen, erstarren viele ehrfürchtig. Aber nicht zuletzt Jamie Oliver hat auch Hobby-Köche zu diesem Foodhack ermuntert.

Eier pochieren leicht gemacht: Für diese sichere Methode braucht ihr keinen Essig ins Wasser zu geben. Ihr nehmt einfach ein Stück Frischhaltefolie und spannt sie über eine Kaffeetasse. Nun formt ihr eine kleine Mulde über der Tassenöffnung und schlagt vorsichtig ein rohes Ei hinein und dreht es oben zu, so dass kein Wasser eindringen kann. Dann ab damit in einen Topf mit simmerndem Wasser und das Ei darin ca. 4 Minuten leicht köcheln. Herausnehmen, aus dem Folienpäckchen lösen und servieren. Fertig ist ein perfekt pochiertes Ei!

Für Fortgeschrittene lockt dann die Herausforderung, japanische Onsen-Eier zuzubereiten.

2. Eier nach chinesischer Methode marmorieren

Ei-Special - Marmoerierets Ei nach chinesischer Methode - Enrdeckermagazin - Miomente

Die etwas andere Art, Eier zu färben. In China sind marmorierte Eier, auch Tee-Eier genannt, eine alte Tradition und immer noch ein beliebtes Streetfood. Dazu wird die Schale von gekochten Eiern leicht eingedrückt und die Eier ziehen in einem dunklen Sud aus Gewürzen und schwarzem Tee durch. So entstehen wunderschöne Marmorierungen. Mit Kräutersalz oder einem vietnamesischen Salz-Pfeffer-Limetten-Dip (muoi tieu chanh) schmecken sie klasse.

Und so geht’s:

Eier ca. 4 Minuten kochen. Kalt abschrecken. Schale mit einem Löffel oder Messerrücken vorsichtig rundherum anschlagen, so dass ein Muster entsteht. Je feiner die Risse, umso intensiver wird die Marmorierung. Die Eier nicht schälen. 750 ml Wasser mit 2 EL schwarzen Teeblätter, 1 TL 5-Gewürze-Pulver, 2 EL Sojasauce, 1 TL Zucker und ein wenig Salz zum Kochen bringen. Eier hineingeben und weitere 7 Minuten kochen. Topf von der heißen Herdplatte nehmen und die Eier mit dem Sud abkühlen lassen. Nach dem Abkühlen 24 Stunden im Sud im Kühlschrank ziehen lassen.

3. Golden Ei: So wird euer Ei nach dem Pellen herrlich golden schimmern.

Ei-Special - Goldenes Ei - Entdeckermagazin - Miomente

Goldene Frühstückseier kommen nicht nur beim Oster-Brunch gut an. Und wir meinen in dem Fall gar nicht die gefärbte Schale, sondern das Innere. Ja, wirklich! Mit einem kleinen Trick entblättern eure Gäste beim Frühstück goldene Eier. Einen Versuch ist es wert, aber zugegebenermaßen gelingt es nicht jedes Mal perfekt. Ein bisschen Übung ist gefragt, aber es lohnt sich.

Und so geht’s: Ihr nehmt ein gewöhnliches Hühnerei und schüttelt es in einem Netz, gut geeignet ist zum Beispiel ein Damenstrumpf, kräftig hin und her. Das müsst ihr einige Minuten konsequent durchhalten. Ziel ist es, dass sich Eigelb und Eiweiß schon in der Schale vermischen. Dann kocht ihr das Ei wie gewohnt ein paar Minuten hart und beim Pellen kommt ein goldenes Ei zum Vorschein.

4. Frische-Test: So wisst ihr, ob das Ei noch gut ist!

Ei-Special - Frischetest - Wasser - Entdeckermagazin - Miomente

Für eine Carbonara, Zabaione oder zum Tiramisu solltet ihr ausschließlich besonders frische Eier verwenden. Wenn ihr euch nicht sicher seid, wie alt die Eier im Kühlschrank sind, gibt es einen zuverlässigen Trick, mit dem ihr das Alter und die Tauglichkeit von Hühnereiern ziemlich sicher bestimmen könnt.

Dazu braucht ihr einfach ein Gefäß mit kaltem Wasser. Gebt die Eier vorsichtig hinein.

  • Sehr frische Eier bleiben am Boden liegen.
  • Eier, die ein paar Tage alt sind, stellen sich leicht senkrecht nach oben und bleiben mit dem abgeflachten Teil am Boden.
  • Stellen die Eier sich richtig senkrecht auf, sind sie zwischen zwei und drei Wochen alt.
  • Eier, die über 28 Tage alt sind und damit überaltert, schwimmen an die Oberfläche.

6. Hier kommt zusammen, was zusammen gehört: Ei in Avocado backen!

Ei-Special - Ei in Avocado gebacken - Entdeckermagazin - Miomente

Für ein herzhaftes Frühstück oder schnelles warmes Abendbrot ist dieses Gericht mit den beiden Food-Stars des Jahres Ei und Avocado in der Hauptrolle wirklich genial. Zwar gilt Avocado als fettreichste und damit gehaltvollste Frucht, aber sie enthält auch jede Menge Mannoheptulose. Das ist eine Zuckerart, die vom Körper nicht verstoffwechselt wird und Blutzucker- und Insulinspiegel gleichermaßen senkt und damit die Fettverbrennung aktiv steigert. 

Und so geht’s:

  1. Avocado halbieren, den Stein entfernen und vom unteren Ende eine schmale Scheibe abschneiden. So steht die runde Frucht sicher und bietet die perfekte Schale für ein Speigelei.
  2. In die ausgehöhlten Hälften jeweils ein Ei in die Kuhle des Steins gleiten lassen. Für den instagramfähigen Look solltet ihr darauf achten, dass das Eigelb ganz bleibt.
  3. Nach etwa 10 Minuten im heißen Backofen (nicht aus den Augen lassen!) ist das Eiweiß fest. Sobald es anfängt, am Rand zu bräunen, blitzschnell aus dem Ofen holen, evtl. mit frischem Schnittlauch bestreuen, grobes Meersalz oder Salzflocken, Pfeffer oder Chili oben draufgeben und mit geröstetem Brot servieren. Ihr esst es am besten mit einem Löffel direkt aus der Schale.

7. Ostereier natürlich färben!

Ei-Special - Eier natürlich färben - Entdeckermagazin - Miomente

Natürlich plus gesund gleich schön! Das gilt auch für Ostereier. Ganz ohne Chemie gestaltet ihr mit Produkten aus eurer Küche die schönsten Eier fürs Osternest. Kaffee, Rote Bete, Beeren, Curry und Tee tauchen Hühnereier in wunderschöne Farben, die sich herrlich bedenkenlos von Kindern und Erwachsenen verspeisen lassen.

Wichtig: Ob ausgeblasen oder gekocht – vor dem Färben solltet ihr die Eier mit Essigwasser reinigen. Dadurch nehmen sie die Farbe besser an. Eier von freilaufenden Hühnern eignen sich am besten. Die Schalen sind kräftiger und sie schmecken natürlich besser.

So geht’s:

Einen Sud aus einem halben Liter Wasser, einem Schuss Essig und 250g der färbenden Lebensmittel (Rote Bete, Kaffeebohnen, Spinat, Cranberrys, Rotkohl, Kurkuma, Karotten oder Beeren) 30 – 45 Minuten sprudelnd kochen lassen. Dann die weißen, mit Essig gewaschenen Eier dazugegeben und im natürlichen Farbbad hart kochen.

8. Banane plus Ei gleich Pancake

Ei-special - Low Carb Pancake -Entdeckermagazin Miomente

Für eine Low Carb-Ernährung sind Eier ein ganz besonderer Schatz! Sie geben Energie und machen langanhaltend satt. Mit der genialen Kombination aus Eiern und Banane lassen sich sogar leckere Pancakes fürs Oster-Frühstück ganz ohne Mehl und raffinierten Zucker backen.

So geht’s:

Für 2 Portionen: eine Banane und zwei Eier mit einem Stabmixer zu einem feinen, klumpenfreien Brei beziehungsweise Teig pürieren. Etwas Öl in einer beschichteten Pfanne erhitzen und kleine Pancakes darin ausbacken. (Es werden je nach Größe ca. 16 kleine Pancakes).

Miomente GmbH hat 3,98 von 5 Sternen 574 Bewertungen auf ProvenExpert.com