Calendar Icon Gutschein 3 Jahre gültig
Euro Icon Kostenlos umtauschbar
Printer Icon Sofort selbst ausdrucken
GiftBox Icon Wunderschöne Geschenkbox
089 - 21 55 22 040
Stadt wählen

Spekulatius: Advent in seiner schönsten Form

Sein Name hat wahrscheinlich nichts mit dem lateinischen „speculum“, dem Spiegel, zu tun … vielleicht aber doch. Oder eher etwas mit den Gewürzen, den im Mittelalter so teuren und begehrten „Specereyen“. Schwer zu sagen bei einem Gebäck, das mittlerweile eine über tausendjährige Tradition hat. Unglaublich, oder? Sicher ist, dass die leckeren Gewürzplätzchen schon bald dem Heiligen Nikolaus zugeordnet wurden. Die Reliefs auf der Bildseite stellten früher oft Stationen aus dem Leben des Heiligen dar, und zu seinem Fest am 6. Dezember verschenkte man Spekulatius. Zeit für ein Revival dieses schönen Brauchs! Für perfekten Spekulatius braucht ihr nur ein Model aus Holz oder Silikon oder eine Relief-Backrolle. Notfalls könnt ihr auch mit ganz normalen Plätzchenformen Figuren ausstechen oder die Kekse mit einem Backstempel prägen. Ihr seht schon: Hier gelten keine Ausreden. Schnallt die Backschürzen um und lasst das Mehl stauben!

Spekulatius beliebtes Weohnachtsgebäck
Kein Advent ohne Spekulatius!
Aber dieses Jahr bitte aus der eigenen Backstube.
Relief-Motivrolle
Häufige Motive sind heute Tiere und Windmühlen.
Mit so einer Relief-Rolle lassen sich die Motive leicht prägen.

Zutaten für ca. 70 Stück Spekulatius

  • 500 g Weizenmehl
  • 1/2 Pack. Backpulver
  • 100 g Mandeln, fein gemahlen
  • 220 g brauner Zucker
  • 1 Pck. Bourbon-Vanillezucker
  • 1 EL Spekulatiusgewürz
  • 200 g Butter, weich
  • 2 Eier
  • 1 Prise Salz

Tipp: Fertig gemischt und abgepackt gibt es Spekulatiusgewürz im Advent in jedem Supermarkt. Du machst es lieber selber? Dann brauchst du

  • 4 TL Zimt
  • 1 TL Nelkenpulver
  • 1 TL Muskat
  • 1/4 TL Ingwerpulver
  • 1/2 TL Kardamom
  • 1/4 TL weißen Pfeffer

Alles gut vermischen und in einem gut schließenden Glas aufbewahren.

Zubereitung

  1. Alle Zutaten zu einem glatten Mürbteig verkneten.
  2. In Klarsichtfolie einschlagen und mindestens 1 Stunde im Kühlschrank ruhen lassen.
  3. Bei Verwendung einer Relief-Walze: Teig auf bemehlter Arbeitsfläche dünn ausrollen, vorsichtig mit der Walze Motive einprägen, Figuren mit dem Messer ausschneiden.
  4. Bei Verwendung eines Models (Holz oder Silikon): kleine Teigportionen in die leicht gemehlte Form drücken, überschüssigen Teig mit dem Messer entfernen, Figuren herauslösen.
  5. Auf ein Backblech (mit Backpapier) legen und sparsam mit Milch bestreichen.
  6. Im vorgeheizten Backofen bei 200°C (Ober-/Unterhitze) ca. 10 Minuten backen. Auf einem Kuchengitter vollständig auskühlen lassen.

Tipp: Spekulatius sollte 2-3 Tage in dicht schließenden Blechdosen lagern dürfen, damit sich die Aromen voll entfalten.



Miomente GmbH hat 3,94 von 5 Sternen 567 Bewertungen auf ProvenExpert.com