089 - 215 52 20 40
Stadt wählen

Was ist Fermentation?

Milchsäuregärung – Konservierung ohne Luft

Die Fermentation ist eine jahrtausendealte Methode der Haltbarmachung von Lebensmitteln durch Vergärung. Die Lebensmittel werden dabei ohne Luft durch Pilze oder Bakterien vergoren. Diese Technik wurde bereits in der Jungsteinzeit eingesetzt. Milchsäurebakterien verwandeln dabei Zucker in Milchsäure. Da bei diesem Vorgang kein Sauerstoff im Spiel ist, sterben schädliche Mikroorganismen ab und nur nützliche Bakterien bleiben übrig. Die fermentierten Lebensmittel entwickeln dabei einen säuerlichen Geschmack, schmecken aber oft auch umami.

Fermentierte Produkte, insbesondere Gemüse, gelten als sehr gesund, da:

  • Vitamine bei der Gärung erhalten bleiben
  • Kohlenhydrate und Zucker zu Milchsäure abgebaut worden sind und damit besser verdaulich sind
  • Die Darmflora unterstützt und das Immunsystem gestärkt wird
  • Die Milchsäurebakterien entzündungshemmend wirken
  • Das Gemüse auch für Diabetiker genießbar ist, da der Zucker von den Milchsäurebakterien schon abgebaut wurde

Typische fermentierte Produkte:

Kombuchapilz - damit wird der Tee vergoren
Kombuchapilz - damit wird gesüßer schwarzer oder gründer Tee vergoren

Menü