Calendar Icon Gutschein 3 Jahre gültig
Euro Icon Kostenlos umtauschbar
Printer Icon Sofort selbst ausdrucken
GiftBox Icon Wunderschöne Geschenkbox
089 - 21 55 22 040
Stadt wählen

Sternanis – achtzackiges Aromenwunder

Sternanis ist sicher eines der schönsten und dekorativsten Gewürze der Welt. Die achtzackige Frucht der Sternanis wächst auf einem immergrünen Baum im asiatischen Raum von China bis Vietnam. Botanisch betrachtet hat Sternanis mit Anis, die eher in Europa beheimatet ist, nichts gemein, den Anis ist ein Doldenblütler. Aber geschmacklich ähneln sich Sternanis und Anis durchaus. Die Sternanisfrucht hat acht kleine Taschen, in denen je ein Samen steckt. Beim Würzen verwendet man sowohl die harte, aromatischere Schale als auch den Samen.

Sternanis - Gewürzlexikon
Sternanis - süß und scharf zugleich

Der Geschmack von Sternanis

Sternanis schmeckt ähnlich wie Anis, allerdings etwas intensiver, rauchiger und schärfer als das eher süßlich-milde Anis. Das Aroma erinnert an Lakritze oder Fenchel. Durch diese komplexen Geschmacksnoten, die von süß bis scharf reichen, funktioniert Sternanis als Gewürz sowohl für Süßspeisen oder Glühwein als auch für herzhafte Gerichte. Pastis, Ouzo, Pernod und andere Anis-Spirituosen werden u.a. mit Sternanis aromatisiert – darum kann man den Pernod in der Fischsuppe ganz einfach durch Sternanis ersetzen, wenn man auf den Alkohol verzichten möchte.

Bei der Dosierung sollte man Vorsicht walten lassen – die Sternanis ist sehr intensiv. Meist reicht ein Stern für ein ganzes Gericht. Am besten gibt man den Stern erst gegen Ende hinzu oder entfernt ihn nach einiger Zeit wieder, bevor der Geschmack zu aufdringlich wird.

Sternanis
Sternanis - geschmacklich erinnert das Gewürz an Lakritze
Damit passt es gut in Weihnachtsgebäck, Fischsuppe und Bratensaucen

Verwendung von Sternanis

Sternanis ist besonders in den asiatischen Küchen sehr beliebt und verleiht z.B. der vietnamesischen Pho Bo ihren ganz typische Geschmack. Gemahlen findet es sich in zahlreichen Gewürzmischungen und Currys, allen voran in der chinesischen 5 Spice Mischung, neben Fenchelsamen, Zimt, Szechuanpfeffer und Nelken.

Hierzulande wird insbesondere Weihnachtsgebäck wie Lebkuchen und Pfefferkuchen gerne damit gewürzt.

Sternanis macht sich ausgezeichnet in Schmorgerichten, Bratensaucen und fleischigen Eintöpfen – aber auch Fischsuppen lassen sich damit hervorragend würzen.

Am besten kauft man Sternanis nicht bereits gemahlen, sondern die ganzen Sterne. Die röstet man dann in einer Pfanne ohne Fett kurz an und gibt sie ganz in Suppen und Saucen. Für Weihnachtsgebäck zerstößt man sie frisch geröstet von Hand im Mörser.

In der Medizin weiß man die schleimlösende Wirkung der ätherischen Öle der Sternanis das sogenannte Anethol zu schätzen. Darum befindet sich in vielen Hustensäften Anisöl. Das Anethol macht außerdem fette Speisen leichter verdaulich.

Sternanis - Bestandteil von 5 Spice Gewürzmischungen
Sternanis - eines der 5 Gewürze in der chinesischen Gewürzmischung Five Spice
Aber auch in indischen Currys und unserem Weihnachtsgebäck findet es Verwendung

Menü
Miomente GmbH hat 4,09 von 5 Sternen 486 Bewertungen auf ProvenExpert.com