089 - 215 52 20 40
Stadt wählen

Drei Rezepte für echt-italienische Tortellini-Saucen von Raffaele Trongone

Tortellini-Saucen

Für viele sind sie der Inbegriff italienischer Pasta: Tortellini. Die kleinen gefüllten und gefalteten Nudeln stammen aus Bologna. Hier gibt es sogar einen Verband, der das Original-Rezept haarklein festgelegt und dokumentiert hat. Einer Legende nach sind Tortellini dem Bauchnabel der Göttin Venus nachempfunden. Tortellini heißt ins Deutsche übersetzt: kleine Kuchen. Sonntags bereiten die Nonnas in Italien traditionell mit flinken Fingern Tortellini zu. Die Füllungen variieren von Rindfleisch- bis zu vegetarische Varianten mit Käse und Spinat. Abends sitzt die ganze Familie beisammen und genießt die gefüllte Pasta. Sie werden in der Region Emilia Romana übrigens in einer kräftigen Rinderbrühe gegart und serviert. Aber natürlich kennen und lieben wir sie auch in Aufläufen, gebraten oder mit cremigen Saucen. Raffaele hat seiner Kreativität freien Lauf gelassen und drei wirklich schnelle, richtig einfache und phänomenal leckere Tortellini-Saucen für euch entwickelt. Folgt einfach Step by Step seinen Anleitungen und zaubert köstliche Tortellini!

Ein waschechter Neapolitaner: Unser Raffaele

Mit charmantem italienischen Akzent erzählt der Koch aus Süditalien in seinen Kochkursen in der Vesbar in München freimütig und unterhaltsam amüsante Anekdoten von seinen Küchenerfahrungen, interessanten Begegnungen, mediterranen Eigenarten und seiner großen Leidenschaft fürs Kochen und Essen. Raffaele hat schon in zwei Sternerestaurants gekocht und auch eigene Gastro-Betriebe gegründet und geleitetet. Raffaele hat Kochen von seiner italienischen Mama gelernt und liebt es bodenständig, simpel und vor allem praktisch zu kochen! Gutes Essen muss für ihn nicht aufwändig und schon gar nicht abgehoben sein. Das macht seine Kochkurse auch so erfrischend. Ihr nehmt wahnsinnig viele praktische Tipps und Tricks mit und bereichert euere Fähigkeiten in der Küche.

Rezept für grünes Pesto mit Nüssen & Rucola

Zutaten: 2 Handvoll verschiedene Nüsse (z.B. Haselnuss, Pinienkerne, Walnuss), eine Knoblauchzehe, 3 Handvoll Rucola, Parmesan, Gemischtes (Sonnenblumen-Oliven-Öl) und normales Olivenöl, Salz, Pfeffer

Zubereitung Pesto

  1. Nüsse in der Pfanne nur leicht erwärmen, nicht wirklich rösten.
  2. 1 Knoblauchzehe (mit dem Knoblauch-Trick) in die Pfanne geben.
  3. Die warmen Nüsse in einen Mixbecher füllen.
  4. 3 Hände voll Rucola in den Becher geben.
  5. Geriebenen Parmesan zur Rucola-Nuss-Mischung geben.
  6. Etwas gemischets Olivenöl hinzufügen.
  7. Die Mischung mit einem Rührstab mixen. Das Pesto bleibt grob und wird nicht sehr fein püriert. Die einzelnen Komponenten sollen spür- und deutlich schmeckbar bleiben.
  8. Zum Schluss pures Olivenöl draufgeben und nochmals kurz durchmixen.
  9. Salzen und Pfeffern.
  10. Beim Anrichten: Olivenöl und Parmesan über Pesto und Pasta geben und noch einmal würzen.

Rezept für Tortellini mit Salbei, Orangen & Balsamico

Zutaten: Salbei-Blätter, eine Orange, Knoblauch, Parmesan, Schuss Weißwein, Basilikum, Balsamico, Salz & Pfeffer

Zubereitung:

  1. Salbei-Blätter abzupfen und in die heiße Pfanne geben.
  2. 1 Orange aufschneiden, in Scheiben schneiden und in die Pfanne geben.
  3. 1 Knoblauchzehe halbieren und mit in die Pfanne geben.
  4. Parmesan in Stücke schneiden und auf die Orange legen.
  5. Alles mit einem Schuss Weißwein ablöschen.
  6. Basilikum dazugeben.
  7. Pasta und Sauce mischen. Parmesan, Salz und Pfeffer und Balsamico darübergeben und servieren.

Rezept für Tortellini mit frischem Gemüse & Parmesan

Zutaten: Zucchini, Paprika, Tomaten, Knoblauch, Parmesan, Olivenöl, Weißwein, Salz, Pfeffer

Zubereitung:

  1. Zucchini und Paprika klein schneiden und mit sehr wenig Olivenöl in einer heißen, gusseisernen Pfanne leicht anbraten.
  2. 1 Zehe Knoblauch mit in die heiße Pfanne legen.
  3. 2 Tomaten klein schneiden und auch in die Pfanne geben.
  4. Parmesan grob schneiden und ebenfalls dazugeben.
  5. Frischen Rucola fein hacken und zu Gemüse geben.
  6. Alles mit einem Schuss Weißwein ablöschen.
  7. Noch etwas geriebenen Parmesan auf das Gemüse geben.
  8. Zum Schluss noch etwas Olivenöl dazugeben und mit Salz und Pfeffer würzen.
  9. Gemüsesoße mit den Tortellini vermischen und anrichten.

Lasst euch anstecken von vollblütiger Kochleidenschaft, Experimentierfreude, Lust auf Essen, italienischer Leichtigkeit, einer ordentlichen Portion Pragmatismus, Improvisationstalent, Charme und Humor. Kochen mit Raffale macht riesig Spaß, rüttelt euch auf, lehrt euch fürs Leben und macht euch für einen kurzen Augenblick selbst zum Süditaliener. Der Funke springt garantiert über. Zwischen wunderschönen alten Vespas, in einer einzigartigen und zugegeben ungewöhnlichen Atmosphäre verbringt ihr ein paar sehr unterhaltsame Stunden, in der ihr ganz viel übers Kochen, alle möglichen Gastro-Geheimnisse, Dos and Don’ts und die Basics der süditalienischen Küche erfahrt. Wer Pizza, Pasta, Vino und Vespas liebt, fühlt sich wie im Paradies!

Kochen zwischen Vespas und Werkzeugen! Die Vesbar ist ohne Zweifel ein sehr spezieller Veranstaltungsort für Food-Events. Viele sind vermutlich erst einmal skeptisch, wenn sie die Vespa-Werkstatt betreten und fragen sich, wo und wie hier ein Kochkurs satt finden soll. Aber schon nach wenigen Minuten an der industrie-schicken Bar oder in der netten kleinen Show-Küche mit dem Entertainer und Gastgeber Raffaele Trongone werdet ihr blitzschnell warm mit der extraordinären Location. Spätestens wenn die ersten verführerischen Düfte von Salbei, gedünstetem Gemüse und Basilikum aufsteigen, fühlt ihr euch wie in Neapel. Und eine herrlich angenehme Lockerheit und eine große Lust zu essen, kochen, trinken und reden macht sich breit. Genießt in der Vespar spannende und unvergessliche Stunden.

Menü