089 - 215 52 20 40
Stadt wählen

Grill-Geheimtipp: Flank-Steak

Wir befreien das Flank-Steak vom Schattendasein! Das Teilstück aus dem Rinderbauchlappen wird bei uns meist nur zu Hackfleisch verarbeitet. Denn das eher günstige Fleisch gilt bei uns als nicht gerade hochwertig. Aber falsch gedacht. Wie so oft beim Thema Grillen sind die USA uns einen Schritt voraus. Hier ist ein Grillgenuss ohne Flank-Steaks kaum vorstellbar. Denn das dünne Steak wird besonders mariniert ausgesprochen zart und saftig über dem Feuer.

Genuss-Geheimtipp:
Flank-Steak

Probiert in dieser Grill-Saison doch mal eine Alternative zu Rump-, Filet-, T-Bone-Steak oder Bratwürsten aus. Der Flank-Cut wird in den U.S.A schon lange für seinen intensiven Geschmack gefeiert. In Deutschland hingegen wird das als „Bauchlappen“ oder „Dünnung“ bezeichnete Teilstück hauptsächlich zu Hackfleisch, Wurst oder Gulasch verarbeitet. Eigentlich eine kleine Schande. Denn das Fleisch, auch Bavette genannt, ist fettarm, zart und vielseitig einsetzbar. Der Cut ist genial, um würzig mariniert kurz auf dem Grill zu braten und in Streifen serviert zu werden. Ihr müsst darauf achten, die Streifen quer zur Faser zu schneiden, damit sie saftig bleiben. Die Fleischstreifen machen sich super auf Sandwiches oder im Salat. Ihr könnt das Fleisch aus dem Rinderbauchlappen auch wunderbar kochen oder schmoren. Das verkannte Stück ist bei uns relativ günstig. Ein Durchschnitts-Flank-Steak (nicht vom Wagyu) kostet beim Metzger rund 14 Euro pro Kilo. Für den Genuss ein Spottpreis.

Flank-Steak in Teriyaki-Marinade - Entdeckermgazin - Miomente
Rohes Flank-Steak: so grillt ihr es richtig! Entdeckermagazin - Miomente

Zubereitung von Flank-Steaks auf dem Grill

Flank-Steaks ca. 2 Stunden vorher aus dem Kühlschrank nehmen. Steaks etwa 2 bis 3 Minuten bei hoher Hitze angrillen, dann in die indirekte Zone des Grillrostes legen und bei etwa 110-120 °C gar ziehen lassen. Flank Steak solltet ihr immer medium oder medium-rare grillen, dann wird es besonders zart. Nach dem Grillen noch 1 bis 2 Minuten ruhen lassen. Das ist wichtig, damit der Fleischsaft sich wieder im Steak verteilen kann. Wenn ihr es sofort anschneidet, würde ein Großteil des Fleischsaftes sofort austreten. Mit Salzflocken und Steakpfeffer bestreuen und quer zur Faser in dünne Streifen schneiden.

Unsere Grillkurse - Miomente

Grill das Flank-Steak. Bei unseren Grillkursen erfahrt ihr von echten Grill-Experten, welches Fleisch ihr am besten verwendet, wie ihr Steaks köstlich mariniert, Kerntemperaturen beim Garvorgang bestimmt, räuchert oder röstet, direkt und indirekt grillt, welches Bier, welcher Wein und welche Beilagen wozu passen und wie ihr eure Steaks und Filets am Ende perfekt schneidet und serviert.

Menü