089 - 215 52 20 40
Stadt wählen

Profi-Barista Kai-Uwe Beyer

“Ich trinke Kaffee seit ich ungefähr 10 Jahre alt war. Auf Sardinien habe ich den typischen Espresso kennengelernt und wollte diesen auch selbst herstellen können. Nach einer kurzen Kapselkaffeephase habe ich mir dann vor ca. 15 Jahren meine erste Siebträgermaschine gekauft und mir das Handwerk angeeignet. Mein Tagesverbrauch liegt aktuell bei ca. 250 Gramm – Kaffeebohnen.” (Kai-Uwe Beyer)

Steckbrief

Name: Kai-Uwe Beyer

Beruf/Ausbildung: Diplom Sozialpädagoge

Kai-Uwe wurde in Berlin geboren und startete als ersten Meilenstein mit einer Ausbildung zum Einzelhandelskaufmann. Er absolvierte erfolgreich ein Studium der Sozialpädagogik und arbeitete 15 Jahre in der Einzelfall- und Familienhilfe sowie mit sogenannten Schulschwänzern. Danach hat er sich jedoch den Traum eines eigenen Coffee Labs und eigener Barista-Kurse verwirklicht und betreibt neben diesen sein eigenes Café “Godshot coffee klub”, in dem er selbst auch regelmäßig hinter der Theke steht.

11 Fragen an Kai-Uwe

1. Dein Lebensmotto? Nichts wird so heiß getrunken, wie es gebrüht wurde.

2. Was war deine Leibspeise als Kind? Ganz klar: Milchreis mit Zucker und Zimt.

3. Was ist dein Lieblingsgericht heute? Alles, was meine Tochter mir kocht.

4. Was schmeckt dir gar nicht? Spargel

5. Was ist dein Lieblingskaffee? Ich habe keinen. Die Vielfalt finde ich spannend und trinke unterschiedliche saisonale Röstungen aus aller Welt. Zurzeit finde ich Ernten aus Peru sehr lecker.

6. Was war dein größter Erfolg? Mein größter Erfolg ist mein Kaffeeunternehmen. Das Café „Godshot coffee Klub“ ist seit über 10 Jahren eine feste Größe in der Berliner Szene und in der Kaffeeschule „Godshot coffee lab“ kann ich täglich meine Leidenschaft ausleben und mein Wissen weitergeben. Bei den Schulungen lerne ich viele interessante und Kaffee-begeisterte Menschen kennen.

7. Was ist dein heimliches Genuss-Laster? Trockener Riesling

8. Was ist die größte Sünde beim Kaffee kochen? Das Kochen! Kaffee wird höchstens bei 98 Grad Celsius gebrüht. Ansonsten sollte man von Supermarktkaffee keine Wunder erwarten. Örtliche Röstereien bieten sehr viel bessere Bohnen und sind oft kaum teurer. Kaffee muss frisch gemahlen werden, da sehr viele Aromen in wenigen Minuten verloren gehen. Leider hilft dann auch keine luftdichte Verpackung.

9. Dein Tipp an alle Hobby-Barista: Wie gelingt Latte-Art am bestenDer Latte Art-fähige Schaum darf nicht nach Schaum aussehen. Internetvideos frustrieren, und man darf nicht ungeduldig sein. Ich habe ein volles Jahr für einen ersten krummen Milchschaumast gebraucht. Bei meinen Kursen können viele Teilnehmer schon nach 2 ½ Stunden erste Herzen in die Tasse zaubern. Es lohnt sich also sehr, professionelle Hilfe in Anspruch zu nehmen.

10. Food-Trends: Welcher aktuelle Hype in der Barista-Szene dieser Welt ist in deinen Augen totaler Quatsch? Kaffee mit Öl und Butter, der sogenannte „Bulletproof Coffee“.

11. Wenn du nicht Barista wärst, wärst du jetzt … Streetworker!

Die Location: “Godshot Coffee Lab” in Berlin

Videos mit Kai-Uwe

Wie geht der perfekte Milchschaum?

Für Latte Art und natürlich auch für einen leckeren Cappucciono, Flat White oder Caffe Latte brauchst du sehr feinporigen Milchschaum. Barista Kai-Uwe…

Barista-Kurse bei Kai-Uwe

Noch mehr Baristakurse bei Kai-Uwe findest du hier

Menü