089 - 215 52 20 40
Stadt wählen

Rezept für Mangold-Quiche: Neues vom alten Sti(e)lgemüse!

Mangold  – wie schön das klingt! Aussehen und Geschmack des lange Zeit vergessenen Gemüses überzeugen uns gleichermaßen. Roh sieht Stielmangold mit seinen weißen, roten oder gelblich-orangenen Stielen einfach fantastisch aus. Um Enttäuschungen vorzubeugen, verraten wir euch jetzt schon: Beim Garen verlieren sich die leuchtenden Farben. Aber wir erinnern gerne alle, die es bis jetzt verpasst haben, das bunte Blattgemüse zu probieren. Hochsaison hat Mangold nur sehr kurz – von Juli bis August. Aber auch im Frühsommer und den ersten Herbstwochen kann man ihn bei uns oft schon oder noch genießen. Wir rufen euch gerne nochmal in Erinnerungen, wie ihr mit dem “alten Gemüse” umgeht: Blätter, Stiele und Rippe lassen sich bei Mangold komplett mit verarbeiten und ähnlich wie Spinat verwenden. Ihr könnt das Blattgemüse Backen, Dünsten oder Braten. Gut kommt es, Fleisch, Tofu, Grillkäse oder Fisch in die Blätter einzuwickeln und im schicken Mangold-Mantel zu servieren. Aber genug Theorie: Wir haben eine Rezept-Idee für euch, die garantiert überzeugt. Viel Spaß mit unsere Mangold-Quiche! 

Rezept für Mangold-Quiche

  1. 200 g Mehl, 1 Prise Salz und 1 Prise Zucker, 100 g Butter und 3 EL Milch in eine Schüssel geben und gut verkneten. Teig in Folie wickeln und eine halbe Stunde kalt stellen.
  2. 600 g Stielmangold putzen, Stiele aus den Blättern schneiden, beides waschen. Stiele in Stücke, Blätter in Streifen schneiden. 2 Zwiebeln und 1 Knoblauchzehe pellen. Beides würfeln.
  3. Zwiebelwürfel in 2 EL heißem Olivenöl in einem Topf dünsten. Knoblauch  und Mangoldstiele zugeben. 5 Minuten bei schwacher Hitze unter Rühren dünsten. Mangoldblätter ca. 2 Minuten mitdünsten. Mit Salz und Pfeffer je nach Geschmack und Belieben kräftig würzen und die Mischung beiseite stellen.
  4. Eine Tarteform (28 cm Durchmesser) fetten und mit etwas Mehl ausstreuen. Teig etwas größer als die Tarteform ausrollen und in die Form geben. Den Rand anschließend gerade schneiden. Teig mehrmals mit einer Gabel einstechen und mit Backpapier und Hülsenfrüchten belegen. Im heißen Ofen bei 200° C auf der untersten Schiene 20 Minuten blind backen.
  5. 2 Eier und 200 g Schmand verquirlen. Mit Mangold mischen und mit Muskatnuss würzen, 80 g geriebenen Emmentaler unterheben. Backpapier und Hülsenfrüchte vom Teig nehmen. Teig mit dem Eigelb bestreichen und Mangold darauf glatt streichen. Tarte weitere 25 Minuten im heißen Backofen backen.

Tipp: Dazu schmeckt ein Schmand-Dip mit Kirschtomaten oder getrockneten Tomaten.

Miomente-Mangold-Quiche Entdeckermagazin Miomente
Ube-Wurzel macht Eis lecker lila - Entdeckermagagazin - Miomente

Farbenfroh und saisonal geht es auch in unseren Miomente Kochkursen zu. Ob mit Mangold, MelonenMaroni oder anderen regionalen und saisonalen Spezialitäten – Kochfreunde finden bei uns zu jeder Jahreszeit den passenden Kurs. Neue Kochtechniken, ungewöhnliche Zutaten oder fast vergessene Lebensmittel werden von Kochprofis mit Leidenschaft und fachgerecht zubereitet. Entdeckt bei uns neue Lieblingsgerichte und brauchbare Küchentricks, die euch nachhaltig begleiten. 

Menü