089 - 215 52 20 40
Stadt wählen

Backbuch: “Sweet” – Süße Köstlichkeiten von Yotam Ottolenghi & Helen Goh

Ottolenghi kann auch süß!

Der israelisch-britische Starkoch Ottolenghi und die Süßspeisen-Expertin Helen Goh haben mit “Sweet” ein echtes Zucker-Manifest verfasst, das die süßen Momente des Lebens zelebriert! Wir alle müssen essen, aber niemand muss backen. Genau das ist es, was Backen zu etwas Besonderem macht, findet Ottolenghi. In Zeiten, in denen Zucker immer mal wieder zum Staatsfeind Nummer 1 erklärt wird, ein mutiges Konzept. Aber Yotam Ottolenghi betont, dass man bei den süßen Dingen des Lebens einfach wichtig ist, sie bewusst und in Maßen zu genießen und am besten einfach selber zu machen – denn so weiß man genau, was in Desserts und Kuchen steckt – dann kann man sicher sein, dass sich dort keine fragwürdigen Konservierungsstoffe oder Geschmacksverstärker verstecken. So kann man ohne schlechtes Gewissen Momente ungetrübten, süßen Glücks genießen. Unter den mehr als 120 süßen Rezepten findet ihr auch solche, die ohne Nüsse oder Gluten auskommen und extra gekennzeichnet sind.

Eine von Ottolenghis ersten Aufgaben als junger Koch war es, Eischnee steifzuschlagen. Die Liebe zu luftigen Baisers und schaumigen Süßspeisen, mit denen sich der junge Starkoch einen Namen machte, ist ihm bis heute geblieben. Gut für uns. Denn “Sweet” bereichert die Bibliothek aller Back- und Dessert-Fans ungemein. Lasst euch von Schoko-Anis-Cookies, Tahin-Halva-Brownies, Aprikose-Amaretto-Cheesecake, Grapefruit-Sorbet oder Safran-Pistazien-Krokant verzaubern. Alle Rezepte punkten mit frischen Zutaten, exotischen Gewürzen und komplexen Aromen. “Sweet”  liefert den Beweis: Yotam Ottolenghi ist ein wahrer Meister in der Kunst der Patisserie!

Wir werfen mit euch einen Blick ins Buch

Wer noch mehr gute Rezepte von Yotam Ottolenghi entdecken möchte, findet im Entdeckermagazin den passenden Buch-Tipp. Wir stellen euch NOPI vor: Zusammen mit Küchenchef Ramael Scully (Nopi) hat Yotam Ottolenghi  einen tollen Mix aus orientalischen und asiatischen Einflüssen kreiert und in seinem Kochbuch NOPI festgehalten. Über 100 Rezepte aus der Spitzenküche des gleichnamigen Kult-Restaurants in London könnt ihr darin nachlesen.

Köstliche Kombinationen, herrlich clean angerichtet, machen Laune: Thunfischspieße mit Kokos-Mochi-Küchlein und Möhren-Yuzu-Salat, Pikante Kichererbsenküchlein mit Kokos-Curry-Püree oder mit Bourbon glasierte Schweinerippchen und Räuchermais-Salat. Eigentlich musst du alles probieren! Viele ungewöhnliche Zutaten, aber auch altbekannte Lebensmittel, die der kreative Koch ganz anders einsetzt – das ist eindeutig Ottolenghis kulinarische Handschrift. Hier lest ihr noch mehr über das Kochbuch des hippen Londoner Star-Kochs. 

Dorling Kindersley Verlag | 352 Seiten | gebunden | 26,95 €
Wir backen ein Osterlamm

Brauchst du mal wieder eine Dosis Glückshormone? Bei unseren Backkursen lassen wir die Herzen aller Naschkatzen schmelzen. Ob Cupcakes, Schokolade, Macarons oder hauchzarte Desserts – entdeckt mit unseren sympathischen Partnern die wunderbare Welt der süßen Genüsse!

Menü