089 - 215 52 20 40
Stadt wählen

Rezept für eine Tomatentarte aus Sizilien

Streetfood aus Sizilien: Sizilianische Tomatentarte

Der glühende Ätna und die heiße Sonne bescheren der Insel im Süden Italiens ein grandioses Klima für aromatisches Obst, Gemüse und saftige Kräuter. Pralle, knallrote Tomaten, süß-saftige Orangen schmecken nach vollem Leben! Sizilien schmeckt nach Sommer! Der Beweis ist unsere sizilianische Tomatentarte! Unbedingt probieren und im Geiste nach Sizilien reisen.

Rezept: Tomatenkuchen mit Rosmarin

Tomaten in Deutschland sind leider nie so lecker, reif und prall wie die sizilianischen, aber mit Kirschtomaten erreichst du auch hier ein super Ergebnis. Noch hübscher sieht der Kuchen aus, wenn du Kirschtomaten in unterschiedlichen Farben verwendest und rote, gelbe und grüne Kreise legt. Der Zucker im Rezept kitzelt die die nötige Süße aus den Tomaten heraus. Die Tarte soll nämlich eher süßlich als herzhaft schmecken. Wer einen Gegenpol schaffen will, streut nach dem Backen Ziegenkäse auf die noch warme Tarte.

Zutaten:

  • Eine ofenfeste, möglichst flache Pfanne
  • Etwa 6 Strauchtomaten oder ca. 500 g Kirschtomaten
  • 50 g Zucker
  • 2 EL Olivenöl
  • Eine Rolle fertiger Blätterteig
  • 2 Zweige Rosmarin
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 Prise Salz
  • Zum Verfeinern: eine Ziegenkäserolle

So geht`s:

  1. Zucker und Olivenöl unter Rühren in einer feuerfesten Pfanne (am besten einer eher flachen Pfanne) langsam goldbraun karamellisieren (so lange Rühren bei mittlerer Hitze, bis der Zucker geschmolzen ist und zu einer zähklebrigen Masse wird).
  2. Dann die Tomaten mit der Schnittfläche nach unten in die Pfanne legen und ankaramellisieren lassen.
  3. Fein gehackten Knoblauch und Rosmarinnadeln gleichmäßig über die Tomaten streuen. Die Pfanne von der Herdplatte nehmen.
  4. Jetzt den Blätterteig wie einen Deckel über die Tomaten legen und die überschüssigen Teile wegschneiden. Den Blätterteig an den Rändern der Pfanne etwas nach unten stupsen. Vorsicht: Finger dabei nicht verbrennen.
  5. Wichtig: Den Blätterteigdeckel mit einer Gabel ein paar Mal einstechen.
  6. Jetzt bei 200 Grad für ca. 20 Minuten auf mittlerer Schiene in den Ofen schieben.
  7. Herausnehmen und auf einen Teller stürzen.
  8. Wer möchte, kann noch einen zerbröselten Ziegenkäse auf den Kuchen streuen. Schmeckt am besten lauwarm.

Menü