089 - 215 52 20 40
Stadt wählen

Rezept: Kürbis-Apfel-Galette mit Ziegenfrischkäse

Saisonale Höhepunkte: Backen mit Kürbis

Wir lieben Kürbis! Und was man gar nicht oft genug betonen kann: mit dem Herbstgemüse lässt sich grandios gut backen. Ob herzhafte oder süße Kuchen – das Ergebnis ist meist super saftig! Tatsächlich schmeckt das nussige Maronenaroma in Kombination mit Früchten, Nüssen und süßen Teigen auch wirklich toll.

Tipp: Die Kürbissorten-Palette ist lang. Falls ihr euch nun fragt, zu welchem Kürbis ihr beim Backen greifen sollt: Unsere Erfahrung hat gezeigt, dass Butternut-Kürbis oder Hokkaido besonders gut geeignet sind, da sie sehr aromatisch sind und beim Hokkaido die Schale sogar mitgekocht werden kann. Ihr Fruchtfleisch wird je nach Kuchentyp entweder fein gerieben, gewürfelt oder zu cremigem Kompott verarbeitet.

Unschlagbar gut ist die köstliche Kombination von Kürbis und Käse. Deshalb wollen wir euch unser neues Lieblingsgericht, eine herbstliche Kürbis-Galette mit Ziegenkäse, nicht vorenthalten. Die Galette ist ein typisch französischer, flacher Kuchen, bei welchem der Rand um den Belag geschlagen wird.

Zutaten für die Kürbis-Galette

So schmeckt der Herbst: Kürbis-Apfel-Galette

Für den Teig

  • 250 g Weizenmehl
  • 125 g kalte Butter
  • 1 Ei
  • 1/2 TL Salz

Für die Füllung

  • 1/2 Hokkaido-Kürbis (400 g)
  • 1 rote Zwiebel
  • 2 Äpfel
  • 1 Ziegenfrischkäserolle
  • 1 kleiner Bund Thymian
  • Salz
  • Pfeffer
  • etwas Olivenöl

Zubereitung

1. Ofen auf 200 Grad (Ober-/Unterhitze) vorheizen.

2. Mehl und Salz vermischen. Ei dazugeben. Die Butter in kleinen Stücken mit den Händen krümelig unterkneten. Wenn der Teig zu krümelig bleibt, etwas Wasser hinzufügen. Teig zu einer Kugel formen und in Klarsichtfolie gewickelt 1 Stunde im Kühlschrank kalt stellen.

3. Kürbis waschen, halbieren und die Kerne mit einem Löffel herauskratzen.

4. Kürbis, bis auf ein kleines Stück, in feine Spalten schneiden. Das restliche Stück fein raspeln. Äpfel schälen und ebenfalls in kleine Stücke schneiden. Zwiebel fein hacken. Thymian waschen, die Blättchen von den Stielen zupfen.

5. Kürbisspalten und Apfelstücke mit etwas Olivenöl beträufeln und nach Belieben salzen und pfeffern. Thymianblättchen, einige zum Anrichten zurückbehalten, darunterheben.

6. Kürbisraspel unter den Mürbeteig kneten. Teig rund ausrollen und die Kürbis-Apfelmischung mittig darauf verteilen. Dabei einen ca. 1 cm breiten Rand lassen.

7. Den Rand des Teiges mit den Händen rundherum leicht über die Füllung klappen und gut andrücken.

8. Die Kürbis-Galette auf der unteren Schiene im vorgeheizten Backofen ca. 35–40 Minuten goldbraun backen.

9. Ziegenfrischkäse in Scheiben schneiden und ca. 10 Minuten vor Ende der Garzeit auf der Galette verteilen. Unser Tipp: Den Ziegenkäse mit etwas Lavendelhonig beträufeln. Passt auch super zum Thymian.

10. Galette vor dem Servieren mit restlichem Thymian bestreuen.

Menü