089 - 215 52 20 40
Stadt wählen

Wie mache ich veganen Bacon?

Veganen Bacon selber machen

Kein Fleisch, kein Bacon?! Doch – ab jetzt schon! Wir haben eine vegane Variante von knusprigem Frühstücksspeck entdeckt und gleich für euch ausprobiert. Alles, was ihr dazu braucht, sind Reispapierblätter und eine rauchig-feurige Marinade, mit der ihr aus den hauchdünnen Reispapierblättern knusprig, würzige Streifen macht, die auf einem Sandwich mit Avocado oder in einer Bowl mit Edamame, Quinoa und Hummus für Biss und wunderbare Würze sorgen. Es ist unkompliziert und richtig gut!

Rezept für veganen Bacon aus Reispapier

Zutaten 

  • 15 Blatt Reispapier
  • 6 EL Sojasauce
  • 4 EL Erdnussöl
  • 3 TL Misopaste
  • 1 1/2 TL mittelscharfer Senf
  • 1 1/2 TL geräuchertes Paprikapulver
  • 1 TL Knoblauchpulver
  • 1/2 – 1 TL Salz

Zubereitung

  1. Backofen auf 200 °C Ober-/Unterhitze vorheizen.
  2. Alle Zutaten, bis auf das Reispapier, zu einer glatten Marinade rühren.
  3. Reispapier mit einer scharfen Küchenschere oder einem Küchenmesser in 3 bis 4 cm breite Streifen schneiden.
  4. Jeweils zwei Streifen kurz unter fließendes, kaltes Wasser halten, aufeinanderlegen und durch die Marinade ziehen.
  5. Nebeneinander auf zwei mit Backpapier ausgelegte Backbleche legen.
  6. 8–10 Minuten backen.
  7. Aus dem Ofen nehmen und vollständig abkühlen lassen.

Menü