089 - 215 52 20 40
Stadt wählen

Wie mache ich Flammkuchen?

Selbst gemachter Elsässer Flammkuchen

Du verwendest fertigen Blätterteig? Ok. Der ist nun wirklich super aufwendig und schwierig zu machen. Ein Flammkuchenteig ist dafür, ähnlich wie Hefeteig für Pizza, ziemlich einfach herzustellen. Es bleibt dir natürlich trotzdem selbst überlassen, ob du zu einem Fertigprodukt greifst oder nicht. Aber für alle knetwilligen unter euch haben wir hier ein tolles Rezept für einen klassischen Flammkuchen Elsässer Art. Dazu gehören neben dem hauchdünnen Teig eine Crème aus Crème fraîche und Schmand, Zwiebeln und Speck. Gerne einfach Schritt für Schritt nachmachen und mit Freunden und einem Glas Federweißen genießen.

Schritt für Schritt Anleitung mit Bilderstrecke: Flammkuchen backen und belegen!

1. Schritt

Für den Teig einen halben Hefewürfel zerbröckeln, mit 1 TL Zucker verrühren, bis die Hefe flüssig wird. 600 g Mehl, 1/2 TL Salz, 6 EL Öl und 300 ml lauwarmes Wasser in eine Schüssel geben. Die vorher angerührte Hefe dazugeben und alles zu einem glatten Teig verkneten.

2. Schritt

Teig zu einer Kugel formen und an einem warmen Ort eine halbe Stunde gehen lassen. Teig nach der Gehzeit in vier Teile teilen und nochmals ordentlich durchkneten.

3. Schritt

Jedes Teigviertel mit einem Nudelholz oval ausrollen und mit den Händen in Form ziehen.

4. Schritt

Ein Fettpfanne oder ein Backblech mit Backpapier auslegen und den Teigfladen darauflegen.

5. Schritt

250 g Schmand und 150 g Crème fraîche verrühren und mit Salz und Pfeffer würzen. Crème auf Teigfladen verteilen und verstreichen.

6. Schritt

2 Zwiebeln schälen, in Ringe schneiden und auf die Flammkuchen geben. 250 g geräucherten Speck in Streifen schneiden und ebenfalls auf den Teigfladen verteilen.

7. Schritt

Die belegten Flammkuchen bei 225° C (Umluft) im vorgeheizten Backofen ca. 12 Minuten knusprig braun backen.

8. Schritt

Fertigen Flammkuchen in Stücke schneiden und heiß servieren.

Menü