089 - 215 52 20 40
Stadt wählen

Wie mache ich Naan-Brot? So einfach geht das indische Brot!

Volker macht für uns indisches Naan!

Die leckeren Brotfladen werden in Indien wirklich oft gegessen! Besonders in Regionen, in denen es viel Weizen gibt. Das fluffige, dünne Brot wird traditionell in speziellen, sehr heißen Lehmöfen gebacken. Du kannst es aber auch ganz wunderbar in einer Pfanne zubereiten. Das macht auch Koch und Miomente-Partner Volker Dittmer so und es funktioniert wirklich perfekt. Wichtig bei der Teigzubereitung ist, dass du lauwarme Milch verwendest, die auf keinen Fall heißer als 40 °C sein sollte. Neben Mehl, Backpulver, Hefe, Joghurt, Eiern und Salz gibt Volker noch flüssiges Ghee, geklärte Butter, dazu. Wenn der Naan-Teig schön aufgegangen ist und Blasen wirft, gibt Volker ihn portionsweise in heiße Pfanne mit Ghee und backt die Naan-Brote nacheinander aus. Der Trick ist, dass du es so oft wie möglich drehst. Nach ein paar Minuten, wenn der Fladen in der Pfanne ein bisschen hoch gegangen ist und erste Blasen wirft, kannst du mit dem Drehen loslegen! Die warmen goldbraunen Naan-Brote schmecken auch mit Koriander, Knoblauch oder Chili super. Wir zeigen im Video und Rezept-Text, Schritt für Schritt, wie du selbst ein perfektes Naan machen und zu deinem indischen Essen servieren kannst. Mit Volkers Anleitung gelingt es dir garantiert!

Rezept für indisches Naan-Brot

Zutaten: 

  • 175 ml lauwarme Milch
  • 1 Packung Trockenhefe
  • 4 TL Zucker
  • 800 g Weizenmehl
  • 1 TL Backpulver
  • 1 TL Salz
  • 250 g Joghurt
  • 2 EL Ghee ( oder Butter / Sonnenblumenöl)
  • 2 Eier

Koch Volker Dittmer backt Naan-Brot fürs Entdeckermagazin von Momente

Zubereitung:

  1. Hefe mit Milch und Zucker verrühren und etwa 10 – 15 Minuten an einem warmen Ort gehen lassen.
  2. Mehl in einer Rührschüssel mit Backpulver mischen und die Hefemischung hinzufügen.
  3. Masse mit dem Mixer oder mit den Händen zu einem glatten Teig verkneten.
  4. Den Teig mit Folie bedecken und für 1 – 2 Stunden an einem warmen Ort gehen lassen.
  5. Teig in 15 Portionen teilen und zu Kugeln formen.
  6. Die Teigkugeln auf bemehlter Arbeitsfläche nacheinander zu Fladen ausrollen.
  7. Eine beschichtete Pfanne erhitzen, etwas Ghee (Öl oder Butter) hineingeben und die Fladen darin einzeln, nacheinander ausbacken.
  8.  Wenn der Fladen nach ca. 3 – 4 Minzten erste Blasen wirft wenden.
  9. Die Fladen mehrmals wenden, bis sie von beiden Seiten eine schöne Farbe angenommen haben.
  10. Alle Fladen nach dem Prinzip backen.
Koch Volker Dittmer zeigt dir, wie du Naan-Brot machst | Entdeckermagazin von Momente

… macht Spaß! Vor allem aber bringt es extrem gute und besonders leckere Ergebnisse. Was Volker kocht, das hat er sich richtig gut überlegt. Auch, wenn er sich nicht starr in ein Rezept-Korsett schnürt. Er macht sich vorher ein genaues Bild von der Küche, die er in seinen Kursen vorstellt und legt dabei großen Wert auf frische und gute Produkte und eben auch authentische Zutaten und Zubereitungsarten. Das schmeckt man dann auch! So wie bei seinem zum Niederknien leckeren Mango-Chutney oder diesem Naan-Brot.

Menü